Partner zum Lernen finden

lernen

Für einige Menschen mag das Lernen allein im stillen Kämmerlein effektiv sein - doch eine Lerngemeinschaft eröffnet darüber hinaus viele Austauschmöglichkeiten und neue Formen der Zusammenarbeit. Allen, die ihr eigenes Wissen vertiefen möchten, bieten sich zwei Möglichkeiten des gemeinsamen Lernens an: Die erste Variante ist eine Lerngruppe als Zusammenschluss von Menschen, die dasselbe Lernziel verfolgen - die zweite Möglichkeit ist das Lernen mit einem Nachhilfelehrer. Immer steht dabei im Vordergrund, nicht allein „büffeln“ zu müssen, sondern im Lernprozess Anregungen von außen zu erhalten, die das Vorwärtskommen deutlich erleichtern.

Gemeinsam lernen

Sie möchten online einen Lernpartner finden? Schauen Sie sich die von uns zusammengestellten Webseiten an, hier können sie fündig werden!

 

Vile-netzwerk.de

Das Vile-Netzwerk heißt in der Langform „Virtuelles und reales Lern- und Kompetenznetzwerk älterer Erwachsener e.V.“. Unter dem Menüpunkt „E-learning“ stellt der Seitenbetreiber ein interessantes Angebot für Senioren bereit. Hier findet der Besucher einige Kurse, die im Rahmen einer Online-Lerngemeinschaft vor allem PC-Kenntnisse vermitteln. So können sich ältere Menschen ganz unabhängig von Zeit und Ort weiterbilden und die virtuelle Welt für sich erobern. Aber auch Kurse zu anderen Wissensgebieten tauchen in der Liste auf, denn ohne Frage lässt es sich auch im Alter noch in den Bereichen Literatur und Geographie dazulernen. Die Kursteilnahme ist kostenpflichtig, doch die Preise sind durchaus erschwinglich. Interessierte Senioren haben darüber hinaus die Möglichkeit, das kostenlose Online-Journal „LernCafe“ zu abonnieren, um stets auf dem Laufenden zu bleiben.

 

Erstenachhilfe.de

Das Angebot dieser Webseite konzentriert sich auf die Vermittlung von professionellen und privaten Nachhilfe- und Sprachlehrern. Die Schnellsuche ermöglicht ein Auffinden aller Inserate im nahen Umkreis, mit Hilfe der Detailsuche findet eine weitere Filterung statt: Das gewünschte Fach ist ebenso in der Suchmaske anzugeben wie die zu erlernende Sprache, der Lernort, die Klassenstufe, Geschlecht, Alter, Erfahrungsschatz und Preis. Wer einen passenden Nachhilfelehrer gefunden hat, muss sich zur ersten Kontaktaufnahme über das System kostenlos registrieren. Spätestens, wenn die Zusage des Lehrers eintrifft, ist allerdings eine kostenpflichtige Anmeldung als Premium-Mitglied notwendig, um die nötigen Daten zum Direktkontakt zu erhalten. Das Portal lockt mit mehr als 40.000 Nachhilfelehrern und Sprachpartnern sowie verifizierten Profilen und Kontaktdaten. Eine Gesuchsanzeige ist gratis.

 

Hallonachhilfe.de

Auch die Seite Hallonachhilfe konzentriert sich auf den Bereich Nachhilfeunterricht, hier gibt es ebenfalls eine schnelle Funktion für die regionale Suche. Die einzelnen Lehrerprofile sind so angeordnet, dass der Nutzer sofort erkennt, welche Fächer und Jahrgangsstufen jeweils angeboten werden. Natürlich gibt es auch Informationen über die Qualifizierung jedes Unterrichtenden und ob die Nachhilfe im Rahmen einer Eins-zu-eins-Betreuung oder in der Lerngruppe angeboten wird. Auch Lernpartnerschaften im außerschulischen Bereich lassen sich auf diesem Portal finden: Wer gern das Spielen eines Instruments erlernen möchte oder die Beherrschung eines Computerprogramms anstrebt, der sollte sich einmal bei Hallonachhhilfe umsehen. Auch eigene Nachhilfe-Gesuche können kostenlos aufgegeben werden. Der Seitenbetreiber stellt viele Informationen rund um das Thema Nachhilfe in Ratgeberform zur Verfügung.

 

Nachhilfenet.de

Tausende Inserate von qualifizierten Nachhilfelehrern finden sich auf nachhilfenet.de. Die Seite bezeichnet sich als „eine bundesweite Online-Datenbank für Nachhilfelehrer und Nachhilfeinstitute“, sie deckt außerdem die Bereiche Sprach- und Musikschule sowie EDV-Unterricht ab. Ein besonderer Vorteil dieses Portals ist die tägliche manuelle Aktualisierung der Daten, sodass der Besucher auf keine „Karteileichen“ stößt. Wer selbst eine Anzeige aufgeben möchte, muss sich registrieren - private Anzeigen sind kostenfrei, gewerbliche Inserate kostenpflichtig. Suchende, die sich auf eine Anzeige melden möchten, können das entsprechende Mailformular nutzen oder den Inserenten direkt anrufen, falls dieser seine Telefonnummer öffentlich zur Verfügung stellt. Eine Anmeldung ist hierfür nicht notwendig.

 

Meet and Learn

Die Bildungsreformen haben den Leistungsdruck an deutschen Schulen verstärkt und spiegelt sich auch in der Nachfrage nach Nachhilfe Angeboten wieder: Jede/r fünfte Schüler/in in Deutschland erhält Nachhilfe. Kostenlose Lernplattformen wie meet'n'learn knüpfen genau dort an und verbinden Eltern & Schüler/innen mit privaten Nachhilfelehrer/innen und anderen unterstützenden Bildungsmöglichkeiten. Mit über 11.000 aktiven Nachhilfelehrer/innen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Tschechien und der Slowakei wird täglich über 300 Schüler/innen eine Nachhilfe vermittelt, ein Teil davon in auch Form von Online-Nachhilfe via Skype.

 

Das Lernziel vor Augen

Wer beruflich und schulisch vorwärtskommen möchte, der muss tagtäglich dazulernen. Aber auch im privaten Bereich gibt es viele Lernprozesse, die die Lebensqualität verbessern können. Wer sich Hilfe sucht und eine Lernkooperation anstrebt, der profitiert von den Erfahrungen und Ideen anderer - so stellt sich der Erfolg meist viel schneller ein!