Fundraising: Idee trifft Geld

Fundraising

Planen Sie ein gemeinnütziges Projekt, für das Sie noch einen finanzstarken Partner benötigen? Oder schwebt Ihnen ein vielversprechendes Startup vor, das zu Anfang eine Finanzspritze gut gebrauchen kann? Wenn sich kreative Ideen und Know-how mit einem guten finanziellen Polster paaren, dann können neue Projekte ungehemmt wachsen und erblühen!

Ideen verwirklichen

Wenn Sie derzeit auf der Suche nach einem Partner sind, der Ihre Idee mit seinem Geld fördert - oder wenn Sie genügend Geld besitzen, eine tolle Idee zu unterstützen, dann setzen Sie sich doch einmal mit den Themen „Fundraising“ und „Crowdfunding“ auseinander. Wir haben einige Webseiten herausgesucht, die nützliche Informationen liefern und dabei helfen, passende Partner zusammenführen.

 

Fundraisingverband

Unter dieser URL verbirgt sich der Deutsche Fundraising Verband e.V., kurz DFRV. Es handelt sich um einen gemeinnützigen Verein, der Menschen und Organisationen miteinander vereint, die sich für eine „Kultur des Gebens“ einsetzen. Der Verband gründete sich im Jahr 1993 und blickt somit auf vielfältige Erfahrungen aus mehr als zwanzig Jahren zurück. Er engagiert sich zum Beispiel für den allgemeinen Informationsaustausch zum Thema Fundraising - auch das Online-Fundraising gehört dazu. Wenn Sie kompetente Ansprechpartner für eine ausführliche Beratung suchen, dann wenden Sie sich an den DFRV - stellen Sie Ihre eigene Fundraisingidee den Verbandsmitgliedern vor.

 

Informationsportal Fundraising.de

Bei dieser Webseite handelt es sich um ein reines Informationsportal zum Thema Fundraising. Hier finden Sie in frei zugänglichen Fachartikeln zahlreiche Praxisbeispiele, Tipps und Ratschläge. Der Seitenbetreiber stellt regelmäßige aktuelle Trends vor, präsentiert themenrelevante Literatur und liefert kritische Rezensionen zu den jeweiligen Büchern. Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter unter Angabe Ihres Namens und der E-Mail-Adresse: Sie werden monatlich elektronische Post erhalten, die Ihnen viele verschiedenen Aspekte des Online-Fundraisings vorstellt.

 

Startnext

Ein relativ neues Thema in der Online-Welt ist das Crowdfunding, eine spezielle Art des Fundraisings. Wenn viele Einzelpersonen oder Firmen sich bereiterklären, ein vielversprechendes Projekt gemeinsam zu finanzieren, dann ist eine Crowdfunding-Partnerschaft entstanden. Entlohnt werden die Geldgeber in der Regel mit einer Beteiligung an den Projekterlösen, die es hoffentlich geben wird. Startnext ist eine Crowdfunding-Community: Hier stellen Menschen ihre Ideen öffentlich vor und werben um finanzielle Unterstützung. Das Portal existiert seit dem Jahr 2010, die Benutzung ist sowohl für Starter als auch für Supporter kostenlos. Es gibt auch kostenpflichtige Premium-Dienste, die den Projektstart vielleicht etwas einfacher gestalten.

 

Crowdfunding Companisto

Auch Companisto beschäftigt sich mit dem Thema „Crowdfunding“, das wir unter „Startnext.de“ bereits erklärt haben: Innovative Startups treffen hier auf zahlreiche mögliche Investoren. Gründer und Projektstarter profitieren dabei von der Finanzspritze, die ihre Idee Wirklichkeit werden lässt - die Unterstützer wiederum werden als Anteilseigner an dem Gewinn beteiligt und sie erhalten ihren Anteil bei einem eventuellen späteren Verkauf des Startups. Viele Bereiche des Portals lassen sich von Besuchern frei erkunden, doch wer mitmachen möchte, der muss sich kostenlos registrieren. Von Rechtsanwälten ausgearbeitete Beteiligungsverträge, die Companisto standardmäßig anbietet, erleichtern den juristisch einwandfreien Geschäftsabschluss.

 

Fundraising Kongress

Der jährlich stattfindende Fundraising Kongress wird vom oben genannten DFRV ausgerichtet und bietet sich für alle Interessierten an, die an intensivem Informationsaustausch und fundierter Weiterbildung zum entsprechenden Themengebiet interessiert sind. Zum Kongress werden Seminare, Workshops, Vorträge und Table Sessions angeboten, etwa 750 Teilnehmer lockt die Veranstaltung an. Sind Sie Vertreter einer Nonprofit-Organisation, einer Institution oder eines Dienstleistungsunternehmens? Dann sind Sie eingeladen, sich zu den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Fundraisern zu gesellen, die das Treffen organisieren. Treffpunkt ist in der Regel das „andel‘s Hotel Berlin“ - informieren Sie sich auf der Webseite über die genauen Daten.

 

Traumprojekte werden Wirklichkeit mit Fundraising

Fundraising eignet sich vor allem für gemeinnützige Projekte, die keinen Profit abwerfen sollen. Hier finden sich jenseits allen gesellschaftlichen Egoismus clevere Partner zusammen, die sich für ihre Region oder eine bestimmte Bevölkerungsgruppe starkmachen möchten. Crowdfunding hingegen bietet sich für Menschen an, die mit ihren kreativen Ideen Geld verdienen möchten, aber nicht genügend Eigenkapital für den Start besitzen - oder für abenteuerfreudige Geschäftsleute, die sich an profitablen Startups beteiligen wollen. Ganz egal, auf welcher Seite Sie sich befinden: Wagen Sie etwas Neues und sammeln Sie Erfahrungen, die Ihnen niemand mehr nehmen kann!